zurück zur Galerie

Handwerkergymnasium

Anlass: Nachwuchsgewinnung/ Fachkräftemangel

Veranstalter: Handwerkskammer Erfurt

Projektleitung: Tobias Hinz, Ltr. Kommunikation und Zentrale Aufgaben

Unser Projekt im Detail

Am 11. August haben die Handwerkskammer Erfurt und die Walter-Gropius-Schule in Erfurt das bundesweit erste Handwerkergymnasium an einer staatlichen Schule eröffnet. 42 Schülerinnen und Schüler aus dem Raum Erfurt, Gotha, Weimar und anderen Thüringer Orten entschieden sich für eine erweiterte Form des Abiturs. Aufgrund mehrerer Faktoren wird es immer schwieriger, Jugendliche für eine Karriere im Handwerk zu motivieren. Ein Grund dafür ist die fehlende praktische Erfahrung während der Schulzeit. Die Handwerkskammer Erfurt möchte mit dem Handwerkergymnasium den hohen Fachkräftebedarf im Handwerk zukünftig absichern und auch der Forderung der Eltern, Schüler und auch der Handwerksbetriebe nach mehr Praxis im Unterricht nachkommen. Für Handwerksbetriebe, die mit dem Handwerkergymnasium kooperieren, bietet sich die Möglichkeit, potenziellen Nachwuchs zu gewinnen. Und auch der Nachwuchs profitiert.

So haben wir die Kampagne eingebunden

Die bundesweite Imagekampagne haben wir an mehreren Stellen werbewirksam platziert. Alle 42 Schüler des neuen Handwerkergymnasiums der Walter-Gropius-Schule in Erfurt erhielten von der Handwerkskammer Erfurt den „Werkzeugkoffer 4.0“. Das ist auch auf dem in diversen regionalen Tageszeitungen erschienenen Eröffnungs-Gruppenbild zu sehen. Auch bei der großen Eröffnungsveranstaltung in der Walter-Gropius-Schule, bei der Politik und Presse in großer Anzahl vertreten waren, haben wir Mittel der Imagekampagne, wie z. B. die große Pressewand „Das Handwerk – Willkommen im Zentrum der deutschen Wirtschaft“, eingebunden. In den beiden größten Tageszeitungen Thüringens, der Thüringer Allgemeine und der Thüringer Landeszeitung, haben wir eine Anzeigensonderveröffentlichung geschaltet, in welcher dem Leser das Handwerkergymnasium vorgestellt wird. Diese Seite ist gespickt mit einigen Motiven der Imagekampagne, wie z. B. dem Tischler-Banner „Erstes Gehalt mit 29? Ich hab was Besseres vor.“

Das haben wir erreicht

In Zusammenarbeit mit der Walter-Gropius-Schule in Erfurt hat die Handwerkskammer Erfurt das bundesweit erste Handwerkergymnasium initiiert. Bereits für das erste Jahr konnten wir 42 Schüler dafür gewinnen. Sie öffnen sich damit bereits jetzt die Türen zu einer Karriere im Handwerk. Wenn das nicht schon Erfolg genug ist? Insgesamt lernen aktuell an der Walter-Gropius-Schule rund 2.000 Jugendliche aus ganz Thüringen. Diese und deren Freunde, Bekannte und Verwandte, haben jetzt definitiv auch eine Verbindung zum Handwerk. Und auch die Lehrerinnen und Lehrer in Thüringen haben spätestens jetzt davon mitbekommen – und deren Einfluss auf die Zielgruppe und auf den Erfolg des Handwerkergymnasiums ist nicht zu unterschätzen. In insgesamt 21 Ausgaben der beiden größten Thüringer Tageszeitungen haben wir mit der Anzeigensonderveröffentlichung am 13. August 2016 rund 262.000 Leser in Thüringen erreicht. Auch ein breites Interesse bei den TV-Medien, u.a. n-tv und MDR, konnten wir erzielen.