Das Handwerk während der Landesgartenschau

Anlass: Landesgartenschau Öhringen

Veranstalter: Handwerkskammer Heilbronn-Franken

Projektleitung: Jérôme Umminger

Unser Projekt im Detail

Von 22. April bis 9. Oktober 2016 fand in Öhringen die Landesgartenschau statt. Diesen Besuchermagnet nutzten wir, um insbesondere junge Menschen und Multiplikatoren wie Eltern und Lehrer auf die attraktiven Handwerksberufe aufmerksam zu machen. Nur 50 Meter vom Haupteingang entfernt haben wir einen Veranstaltungssaal im sogenannten Spital mit Garten angemietet. Das Spital und der Garten liegen direkt am Fußweg, der zur Laga führt. Direkt neben dem Fußweg haben wir einen Selfiegarten installiert. Dieser besteht aus 22 Figuren, die echte Handwerker aus der Region Heilbronn-Franken abbilden. Im Spitalsaal haben wir ein Handwerkskino und eine Dauerausstellung von Kunsthandwerkern installiert und einmal pro Woche mit dem Projekt Baukasten Schüler mit praktischen Übungen an das Bauhandwerk herangeführt. Darüber hinaus nutzten wir sowie weitere Handwerksorganisationen den Saal für Vorstandssitzungen, Informationsveranstaltungen, Innungsversammlungen und besondere Aktionen wie z. B. am „Tag des Handwerks“.

So haben wir die Kampagne eingebunden

Wir haben an der Spitalfassade ein Banner mit der Aufschrift „Herzlich willkommen“ im Kampagnendesign angebracht (1 x 5 Meter) und vom Turm des Spitals haben wir eine Kampagnen-Fahne „Das Handwerk“ (0,8 x 3 Meter) gehängt. Mit Hinweisschildern „Die Zukunft ist unsere Baustelle“ (DZiuB) machten wir am Fußweg auf unsere Angebote aufmerksam. Im Selfiegarten haben wir Wegweiser zu den einzelnen Handwerksfiguren platziert und diese in den Kampagnenfarben lackieren lassen. An den Figuren haben wir QR-Codes angebracht, die auf die jeweiligen Berufsbeschreibungen auf handwerk.de weiterleiten. Im Spital haben wir ein Handwerkerkino eingerichtet und dort Filme und Spots aus der Imagekampagne gezeigt. Wir haben zahlreiche Werbemittel aus der Kampagne eingesetzt (Tassen, Flaschenöffner, Gummibärchen etc.). Den Lagerbereich haben wir mit einem Sichtschutz „DZiuB“ (1,8 x 2,5 Meter) vom Besucherweg getrennt. Zusätzlich stellten wir drei Roll-ups mit den drei verschiedenen Welcome-Motiven auf.

Das haben wir erreicht

Allein im Handwerker-Kino konnten wir rund 10.000 Besucher begrüßen und ihnen anhand der Filme und Spots der Imagekampagne die vielfältigen Berufe des Handwerks vorstellen. Beeindruckt von den Filmen kamen zahlreiche Eltern und Lehrer zu Anschlussbesuchen mit ihren Kindern bzw. Schulklassen, um ihnen die Filme zu zeigen. Unsere Ansprechpartner vor Ort haben die Besucher mit Infomaterial zur Ausbildung im Handwerk versorgt und sie oft direkt an unsere Ausbildungsberater vermittelt. Auch zahlreiche Flüchtlingshelfer waren zu Gast. Unsere Mitarbeiter haben den Kontakt zu unserer Ausbildungsvermittlerin für Flüchtlinge hergestellt. Über Radiospots haben wir den in den Farben der Imagekampagne gehaltenen Selfiegarten angepriesen, der noch unzählbar mehr Besucher anlockte, die ihre Selfies mit unseren Handwerkerfiguren auch unter dem Hashtag #selfiegarten bei Facebook und Instagram geteilt haben. Sogar das Lokalfernsehen berichtete über unsere Angebote für Schüler sowie den Selfiegarten.