Hände hoch fürs Handwerk

Anlass: Berufsorientierung

Veranstalter: Handwerkskammer Halle (Saale)

Projektleitung: Jens Schumann, Fachbereichsleiter Handwerkspolitik

Unser Projekt im Detail

Wir haben 2015 von der Wirtschaftsförderung Westerwald den Staffelstab für das Projekt „Hände hoch fürs Handwerk“ übernommen. Die Ausgestaltung lag in unserer Hand. Die Idee ist, für die Handwerksausbildung mal anders zu werben. An einem Aktionstag (22.09.16) trafen sich Politiker (auch Ministerpräsident, mehrere Minister), Vertreter öffentlicher Einrichtungen, Handwerksbetriebe und Schüler im Bildungszentrum. Nach einer Eröffnung fuhren ein bis drei Schüler und jeweils ein Vertreter des öffentlichen Lebens zu einem Betrieb. In zwei Stunden galt es für die Betriebsinhaber, Schüler und Politiker einen Handwerksberuf nahe zu bringen. Sie packten auch selbst an, schweißten Bleche, kneteten Teig oder wischten Fenster. Wir haben die Betriebe und Schüler im Vorhinein besucht und umfassend informiert. Am Aktionstag erhielt jeder Teilnehmer eine individuell gepackte Tüte u.a. mit Steckbrief über den jeweiligen Betrieb und den jeweiligen Ausbildungsberuf.

So haben wir die Kampagne eingebunden

Das Logo "Hände hoch fürs Handwerk" ist im Kampagnenstil gehalten (s. Anlage). Wir haben Aufkleber mit dem Logo, Postkarten und ein Roll-up anfertigen lassen. Das Roll-up kam im gesamten Jahr bei unterschiedlichen Aktionen zum Einsatz (z.B. spielerische Kita-Berufsorientierung, Pressekonferenz, Vollversammlung). Wir haben eine Bildkampagne im Kampagnenstil entworfen (s. Anhang): Die beteiligten Betriebsinhaber sagen, warum sie einen bestimmten Beruf gewählt haben. Die Bildkampagne wurde bisher auf der Website und auf Facebook veröffentlicht. Eine Fortsetzung und weitere Verwendung ist in Planung. Am Aktionstag war die Kampagne durchweg präsent. Politiker und Schüler trugen das Kampagnenshirt. Sie und die Betriebe erhielten in Kampagnentüten Give-aways der Kampagne und Informationen in der Kampagnen-Infomappe.

Das haben wir erreicht

31 Schüler, 16 Politiker und 17 Betriebe haben mitgemacht. Die Betriebe als auch die Politiker haben das Projekt sehr gelobt (auch öffentlich auf Facebook). Ein Schüler hat gleich ein Praktikum mit dem Betrieb vereinbart. Durch Gespräche mit den Schülern und im Nachhinein mit Lehrern haben wir erfahren, dass einige tatsächlich nun Handwerksberufe in Betracht ziehen, über die sie vorher nie nachgedacht hätten. Staffelstabsübergabe an Handwerkskammer Lille und dem Burgenlandkreis (Sachsen-Anhalt), die 2017 auch mit „Hände hoch fürs Handwerk“ beginnen. Presseberichterstattung: Artikel Lokalteil Mitteldeutsche Zeitung, Nachrichtensplit bei MDR Aktuell (Fernsehen) und MDR Sachsen-Anhalt Klickzahlen auf Facebook, im Vgl. sehr gut für unsere Seite: -Bildkampagne: 2.418 erreichte Personen (organisch), 107 Gefällt-mir-Klicks -Fotoalbum vom Tag: 1.078 erreichte Personen (organisch), 93 Gefällt-mir-Klick Intern wurde das Projekt sehr gelobt, soll fortgeführt werden.