Digitalter Innovationspfad

Zielsetzung: Information / Demonstration

Handwerksorganisation: Handwerkskammer für Oberfranken

Verantwortlich: Dipl.-Ing. Johanna Erlbacher, Projektleiterin

Beispielbeschreibung:

Der digitale Innovationspfad führt Besucher anhand interaktiver Stelen durch digitalisierte Gewerke des Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer für Oberfranken. Die Entwicklung ist ein Ergebnis des an der HWK für Oberfranken angesiedelten Kompetenzzentrums Digitales Handwerk (KDH).
An den Stationen werden auf den Stelen mit Hilfe von interaktiven Großbildschirmen digitale Innovationen in verschiedenen Gewerken darstellt. Dabei zeichnen die Stationen des digitalen Innovationspfades Schritte innerhalb des betrieblichen Wertschöpfungsprozesses nach, die mit diesen digitalen Innovationen erfolgreich umgesetzt werden können.
So zeigt der digitale Innovationspfad anschaulich auf, welche Projekte und digitale Maßnahmen das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk gemeinsam mit Betrieben bereits erfolgreich durchgeführt hat. Damit ist der Innovationspfad nicht „nur“ eine Ausstellung, sondern viel mehr ein Darstellung bereits umgesetzter best-practice-Beispiele im Handwerk. Er ist somit ein wichtiger Baustein in der Strategie des KDH: Information – Demonstration – Qualifizierung – Implementierung.
Herzstück des Innovationspfades ist der Showroom des KDH. Dort können sich Betriebe – neben Einzel- und Unternehmensdialogen oder Veranstaltungen/Schulungen des KDH – über aktuelle Umsetzungsprojekte zu Themen zur Digitalisierung informieren.

So wurde das Projekt umgesetzt:

Der digitale Innovationspfad wurde im Rahmen des Projekts Kompetenzzentrum Digitales Handwerk im Schaufenster „Produktions- und Automatisierungstechnologien“ umgesetzt. Basis der Überlegungen war, anhand funktionierender Beispiele praxisnah zu zeigen, wie digitale Anwendungen in einen laufenden Betrieb integriert werden können und schnell Nutzen bieten.
Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk fokussiert auf fünf Themenschwerpunkte. An der Handwerkskammer für Oberfranken ist das Schaufenster mit dem Themenschwerpunkt „Produktions- und Automatisierungstechnologien“ verortet.

Das haben wir erreicht:

Der digitale Innovationspfad stellt anschaulich dar, welche digitalen Innovationen bereits erfolgreich umgesetzt wurden und an welcher Stelle der Wertschöpfungskette sie in den jeweiligen Gewerken eingesetzt werden können. Darüber hinaus erfüllt er im Bereich der Demonstration eine wichtige Funktion des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk: Er informiert anhand praxisnaher Beispiele über die Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerk und trägt dazu bei, das abstrakte Thema Digitalisierung für Betriebsinhaber im Handwerk greifbar darzustellen.